© Klaus Kraft ganz privat 2014-2015

Griaß Godd

sagt ma bei de Schwoba

Willkommen bei meinem Iks-Tee Projekt...

... oder, wie kommt ein eingefleischter Italiernerfan eigentlich dazu eine XT500 zu herzurichten? Ganz einfach, er geht mit einem alten Kumpel in Oster-Motorrad- Urlaub - Limone sul Garda. Das Wetter nicht rosig, der Computer in der DUC im Eimer (nach grade mal 18km), findet man viel Zeit zum Quatschen.  Ich erzählte also, das es etwas suboptimal sei, wenn meine Liebste und ich zusammen mit den Moppeds unterwegs seien, das führe desweilen zu leichten Dissonanzen. Na gut, die Moppeds passen jetzt nicht so ganz zusammen, weil Sie eine BMW F650 fährt und ich, naja die DUC. Ich hatte vor eine Ducati-Scrambler, am liebsten die 350er aufzubauen, oder vielleicht eine Honda XR650R. Einfach um neben dem Brenneisen noch was zum Motorradwandern zu haben... Er klärte mich auf, das es nichts besseres als die XT500 für diesen Zweck gäbe. Ich wunderte mich nicht zu sehr, mein Kumpel ist ja XT erfahren, ja ein echtes Urgestein - fuhr er mit dem Teil schon die Heroes Legend, oder Feuerland-Alaska... Am 6.4.2012 war´s dann gesetzt und in der nächsten Zeit schaute ich mich mal ein bisschen um. Internet, Technorama Ulm, einschlägige Zeitungen, Foren - mal aufschlauen. Einige Monate später dann war ich in Mannheim auf der Veterama - und - klar, #One gekauft...

Wie aus Schr o t t Gold

werden kann!

Natürlich sollte man den Titel nicht allzu wörtlich nehmen, der Nichtwissende weiß ja nicht was wir tun, er denkt sich nur DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN doch das Stimmt nicht so ganz - wissen wir wohl. Ich bin der Meinung XT ist Kult wie Ducati und ein paar andere Marken halt. Wie mein Sohn und ich das machen?  Guggst Du... Blog Blog
Weiterlesen Weiterlesen

Griaß Godd

sagt ma bei de Schwoba

Willkommen bei meinem Iks-Tee

Projekt...

... oder, wie kommt ein eingefleischter Italiernerfan eigentlich dazu eine XT500 zu herzurichten? Ganz einfach, er geht mit einem alten Kumpel in Oster-Motorrad-Urlaub - Limone sul Garda. Das Wetter nicht rosig, der Computer in der DUC im Eimer (nach grade mal 18km), findet man viel Zeit zum Quatschen.  Ich erzählte also, das es etwas suboptimal sei, wenn meine Liebste und ich zusammen mit den Moppeds unterwegs seien, das führe desweilen zu leichten Dissonanzen. Na gut, die Moppeds passen jetzt nicht so ganz zusammen, weil Sie eine BMW F650 fährt und ich, naja die DUC. Ich hatte vor eine Ducati-Scrambler, am liebsten die 350er aufzubauen, oder vielleicht eine Honda XR650R. Einfach um neben dem Brenneisen noch was zum Motorradwandern zu haben... Er klärte mich auf, das es nichts besseres als die XT500 für diesen Zweck gäbe. Ich wunderte mich nicht zu sehr, mein Kumpel ist ja XT erfahren, ja ein echtes Urgestein - fuhr er mit dem Teil schon die Heroes Legend, oder Feuerland-Alaska... Am 6.4.2012 war´s dann gesetzt und in der nächsten Zeit schaute ich mich mal ein bisschen um. Internet, Technorama Ulm, einschlägige Zeitungen, Foren - mal aufschlauen. Einige Monate später dann war ich in Mannheim auf der Veterama - und - klar, #One gekauft...

Wie aus Schr o t t Gold werden

kann!

Natürlich sollte man den Titel nicht allzu wörtlich nehmen, der Nichtwissende weiß ja nicht was wir tun, er denkt sich nur DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN doch das Stimmt nicht so ganz - wissen wir wohl. Ich bin der Meinung XT ist Kult wie Ducati und ein paar andere Marken halt. Wie mein Sohn und ich das machen?  Guggst Du... Blog Blog
© Klaus Kraft ganz privat 2014